• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 1

Berufsorientierung - Gannerhof meets NMS

Am 06.02.2020 besuchte uns Haubenkoch Josef Mühlmann vom Gannerhof in Innervillgraten in Berufsorientierung. Zuerst stellte er kurz seinen Betrieb vor. Anschließend  schwärmte er von seinem Beruf als Koch und erklärte den Schülern der 3a und 3c, dass es überall auf der Welt Köche gefragt sind, egal ob in Afrika oder Asien. Weiters berichtete  er, dass die Aufgaben eines Koches sehr vielfältig sind. Nicht nur auf ein visuell gutes Aussehen des Essens muss geachtet werden, sondern auch auf die Qualität und Verarbeitung der Produkte kommt es an und  schließlich darf auch auf das Marketing nicht vergessen werden.

Eines der Mottos von Koch Josef Mühlmann lautet:

„Köche stillen nicht nur Hunger -  sondern auch Emotionen.“

In der Schulküche bereitete Herr Mühlmann mit den Schülern noch ein köstliches Risotto mit Trüffeln zu. Während des gemeinsamen Essens betonte der Koch noch wie wichtig ihm regionale Produkte von heimischen Landwirten sind.

Zum Schluss erhielt jeder Schüler noch eine Kostprobe des selbstgebackenen Hausbrotes, welches zur Philosophie des Hauses zählt, und eine vom Haubenkoch selbst kreierte Schokolade mit Osttiroler Almrosenhonig – Creme als Gruß vom Gannerhof.

Eindrücke vom Gannerhof:  https://www.youtube.com/watch?v=MoQZiDdpUzI



Weitere Bilder bei "klick" auf den Titel!

Europaregion - Tirol-Südtirol-Trentino einfach erklärt

Was regt sich in der Euregio? Diese und andere Fragen beantwortete am 27.1.2020 Mag. Matthias Fink im Rahmen eines Projektes für die 4. Klassen in der NMS-Sillian.

Mag. Fink, Generalsekretär für Tirol in der Euregio, arbeitet teils in Innsbruck, teils in Bozen. Er erklärte den Schülern und Schülerinnen, wann und wozu diese Idee einer gemeinsamen Zusammenarbeit dieser Regionen geboren wurde, weiters nannte er deren Ziele, demonstrierte anhand von Karten die Größe der 3 Länder und nannte einige interessante Fakten zur Europaregion-Tirol-Südtirol-Trentino.

Vor allem zeigte er Gemeinsamkeiten in Kultur, Tradition, Sprache und Geschichte auf und erwähnte die zahlreichen Projekte und speziell auch die länderübergreifenden Aktivitäten für Jugendliche.

Zudem erfuhren die Abschlussklassen einiges über die Autonomie Südtirols und des Trentino, Geschichte- und Italienischkenntnisse waren gefragt bzw. wurden aufgefrischt.

Matthias Fink hofft, dass durch seinen Besuch das Interesse der Jugend Osttirols an diesem Projekt geweckt wurde und sich viele in Zukunft aktiv an gemeinsamen Aktionen dieser Region beteiligen, zur Stärkung der Gemeinschaft und konstruktiven Zusammenarbeit.


Weitere Bilder bei "klick" auf den Titel!

Virtuele 3D Brille

Ein paar Eindrücke zur Arbeit mit einer Virtuellen 3D Brille.





Weitere Bilder bei "klick" auf den Titel!