• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 1

Teslaspule, fleischfressende Pflanzen und Robotik

Neun Schüler und Schülerinnen der NMS Abfaltersbach und NMS Sillian besuchten am Freitag, den 26. April 2019 gemeinsam mit ca. 1700 Gleichaltrigen den 15. Aktionstag der „Jungen Uni“ in Innsbruck. 

Auf dem Technik Campus gab es über 40 Stationen zum Angreifen und Mitmachen.  

Lassen wir die Teilnehmer selber zu Wort kommen: 

Simon: Besonders hat mir der 3D-Druck gefallen, aber auch die fleischfressenden Pflanzen. Ich würde es weiterempfehlen. 

Magnus: Die gesamte Technik hat mir sehr gut gefallen. Es hat alles sehr gut gepasst, es war sehr viel Interessantes dabei. 

Michael: Am besten hat mir die Robotik gefallen, allerdings ist die Fahrt ein großer Zeitaufwand. 

Valentin: Besonders gut hat mir das Blitzgerät gefallen. 

Jannis: Es hat mir sehr gut gefallen, wir könnten öfter solche Ausflüge machen. 



Weitere Bilder bei "klick" auf den Titel!

Musikprojekttage in Obertilliach

Ein besonderes Highlight für die Klassen 1m und 2m waren auch heuer wieder die Musikprojekttage in Obertilliach im Hotel-Gasthof Unterwöger, welche vom 24. – 26. April 2019 stattfanden. Das gemeinsame Singen und Musizieren in verschiedenen Ensembles standen dabei im Vordergrund, aber natürlich durften auch die Freizeitaktivitäten nicht zu kurz kommen. Ein Spaziergang durch den Ortskern von Obertilliach, das gemeinsame Spielen und  das Schwimmen im hauseigenen Swimmingpool waren ein guter Ausgleich zu den intensiven Probearbeiten. Höhepunkte der Musikprojekttage waren mit Sicherheit das Konzert am Donnerstagabend, zu dem Eltern und Verwandte eingeladen wurden, und der Besuch in der Volksschule Obertilliach, bei dem gemeinsam mit den Obertilliacher Schülerinnen und Schülern im Turnsaal getanzt und gesungen wurde.



Weitere Bilder bei "klick" auf den Titel!

Faszination Schule „Lernen einmal anders“

Schule in einer anderen Form erleben, die Begeisterung für ein Thema entfachen und dieses in einer kreativen und besonderen Art und Weise darstellen, dies waren die Grundideen der Projektwoche „Open school“, die noch vor den Osterferien in der NMS Sillian stattfand.         

Jede Schulstufe erarbeitete in den jeweiligen Haupt- und Nebenfächern ausgewählte Themengebiete.

„SOS - Rettung, Feuerwehr und Polizei“ lautete das Thema der 5. Schulstufe. Die 6. Schulstufe beschäftigte sich mit dem „Leben im Mittelalter der Drau entlang“. Ganz unter dem Motto „Schule in anderen Ländern“ stand die Projektwoche bei der 7. Schulstufe. Die 8. Schulstufe setzte sich mit ihren Wurzeln in Osttirol – „Da komm ich her“ auseinander.

Im Schulhaus verspürte man Energie und Leben, alle Kinder waren eifrig bei der Sache. Vielfältig und spannend präsentierte sich auch das Angebot seitens der Lehrpersonen.

So fertigten die 1. Klassen der NMS einen Erste-Hilfe-Koffer in Werken an und beschäftigten sich in Mathematik mit Unfallstatistiken. Die Schülerinnen und Schüler erhielten zudem eine kleine Einschulung in die „Erste Hilfe“ bei Notsituationen. Selbst auf die virtuelle Sicherheit im Internet wurde nicht vergessen, diese war auch Thema der Woche. Ganz besonders freuten sich die Erstklassler über den Besuch bei der Feuerwehr, Rettung und Polizei. Sie bekamen dort Auskunft über den richtigen Umgang in gefährlichen Situationen.

Die 6. Schulstufe machte eine Zeitreise zurück in das Mittelalter. Sie fertigten ein Portfolio mit den wichtigsten Informationen der damaligen Zeit an sowie eine riesige Ritterburg, die sich wirklich sehen lassen kann. Selbstangefertigte Blumenkränze brachten zudem ein frühlingshaftes Flair in die NMS. Auch die mittelalterliche Mode und Spiele von damals sorgten für Abwechslung. Besondere Highlights waren mit Sicherheit die Besuche in Schloss Lengberg und Schloss Bruck. Dort erhielten die Kinder ein Gespür für den Alltag und das Leben auf einer mittelalterlichen Burg.

Wie sieht Schule in anderen Ländern aus? Diese Frage stellte sich die 7. Schulstufe der NMS Sillian. Die Jugendlichen setzten sich mit den Schulwegen in anderen Ländern auseinander und stellten diese anhand von Schachteln und verschiedensten Materialien dar. Auch das Thema Schuluniform wurde aufgegriffen und sowohl mithilfe einer Pro- und Kontradiskussion, als auch in kreativer Weise bearbeitet. In Mathematik berechnete man große Flächen näherungsweise und es gab sogar einen Einblick in die Gebetsrituale der Weltreligionen.

Die 8. Schulstufe stand ganz im Zeichen der Verwurzelung mit Osttirol. Die Schülerinnen und Schüler fertigten Plakate an, in denen vor allem die Zahlen und Fakten der jeweiligen Heimatorte eine große Rolle spielten. Großes Interesse zeigten die jungen Menschen für die örtlichen Bräuche, wie den Krampuslauf und das Faschingstreiben.

In Deutsch wurden Mundartgedichte verfasst, um zu veranschaulichen, wie wertvoll und wichtig es ist, unseren Dialekt zu bewahren. Auch das „Sightseeing in Sillian“ kam gut bei den Schülern an. Ein Höhepunkt war der Besuch einer Native Speakerin aus Schottland, die den Jugendlichen erklärte, warum gerade Osttirol nun ihre neue Heimat ist.

Am Freitag, den 12.04.2018, fand eine große Präsentation der Projekte statt. Vielen Besuchern, besonders den Eltern, wurde die Möglichkeit geboten, sich vom Einfallsreichtum und der Kreativität der jungen Menschen überzeugen zu lassen.

Die Projektwoche war ein voller Erfolg, denn alle Beteiligten erkannten, dass durch Eigeninitiative und Gemeinschaftssinn etwas Einzigartiges entsteht.

 

Weitere Bilder bei "klick" auf den Titel!
Weitere Bilder folgen!