Schulbibliothek Aktivitäten 2014/15

Bücherquiz für die ersten Klassen

Wie jedes Jahr befassten sich die Kinder der ersten Klassen noch einmal eine Unterrichtsstunde mit den im Laufe des Schuljahres gelesenen Büchern. Die Vierer-Teams durften sich aus den insgesamt acht Arbeitsblättern zu den jeweiligen Büchern vier auswählen und bearbeiten. Dabei mussten sie durcheinander gebrachte Textteile aus zwei verschiedenen Büchern sortieren, Kreuzworträtseln lösen, richtige Satzteile verbinden, Sprechtexte der Hauptpersonen richtig zuordnen, Texte in die richtige Reihenfolge bringen usw. Spannend war die Siegerehrung, bei der für jedes Kind ein kleiner Preis dabei war.


Bücherliste:

• Drachen haben nichts zu lachen

• Freund mit Schnauze

• Land in Sicht

• Die Vorstadtkrokodiler

• Tim und das Geheimnis von Knolle Murphy

• Rennschwein Rudi Rüssel

• Johanna, wir sind stark

• Emil und die Detektive

 

„Lesen einmal anders“ – ein Projekt von L.E.S.E.N. 15

Dipl.Päd. Moser Uschi veranstaltet für unsere ersten Klassen im Turnsaal einen Stationsbetrieb, bei dem die Leseförderung mit diversen Turnübungen verbunden ist. Dabei wird nicht nur Lesefreude vermittelt, auf spielerische Weise werden auch Motorik und Wahrnehmung verbessert. Mit Begeisterung sind die Kinder dabei und die Doppelstunde vergeht viel zu schnell.

 

Bücherkarren

Der Bücherkarren mit über 50 Büchern zum Thema „Krimi“ (Belletristik wie Sachbücher) bleibt für 3 Wochen in der 3b. Die Schüler beschäftigen sich in jedem Fach eine Stunde lang mit den Büchern. Sie wählen ein Buch aus und können in Einzel-, Partner- oder Gruppenarbeit zum Buchinhalt produktiv tätig sein.

Dabei werden einzelne Szenen schauspielerisch dargestellt, Steckbriefe von Hauptfiguren erstellt, Interviews mit Hauptfiguren geführt, Quizze erstellt, Buchcover entwickelt, Informationen über Autoren im Internet recherchiert, Bücher mit Hilfe von Power-Point-Präsentation vorgestellt und vieles mehr. Was in der Schule nicht mehr Zeit findet, wird daheim erledigt.

Das Lesetagebuch gibt Auskunft, was in den einzelnen Stunden gearbeitet worden ist.

Nach den drei Wochen findet die Übergabe des Bücherkarrens an die nächste 3. Klasse mit Präsentationen statt.

 

Die „Titel-Redaktion“

Zutaten:

• 30 Sachbücher, die Hälfte davon mit strukturiertem Text

• 2 Karten: „Fließtext“ und „Strukturierter Text“

• Kopie aus einem Sachbuch für jedes Schülerpaar, Zwischentitel durch Ziffern ersetzt

• dieselbe Kopie als Plakat, mehrfach vergrößert

• viele kleine, bunte Zettel

• Schreibzeug

• 2 Stunden Zeit

Die Kinder der dritten Klassen befassen sich einmal ausgiebig mit Sachbüchern. Wie ist es aufgebaut? Was ist der Unterschied zwischen einem „Fließtext“ und einem „strukturierten Text“? Welche Aufgabe hat ein Redakteur?

Die Schüler werden nun selbst Titelredakteure und bekommen Zettel mit möglichen Kreationen von Zwischentiteln, die sie in Partnerarbeit richtig zuordnen müssen. Nach dieser Vorübung werden zu einer Doppelseite eines Sachbuches selbst Zwischentitel für die einzelnen Textbausteine gesucht. Und so mancher Titel unserer Kinder ist sogar besser als der im Anschluss vorgelesene Originaltitel.


 

"Die Wäscheleine" am Tag der offenen Tür

Wie jedes Jahr kommen Schüler der 4. Klassen Volksschule mit ihren Eltern zu uns, um sich unsere Schule anzusehen. Dabei ist unsere Bücherei ein beliebter Fixpunkt nach den musikalischen und tänzerischen Darbietungen.

"Die Wäscheleine" ist ein Ratespiel, das sich großer Beliebtheit erfreut. Auf einer Wäscheleine hängen die Bilder verschiedenster Buchcover, die Buchtitel fehlen allerdings. Die Kinder bekommen Kärtchen mit Buchtiteln und müssen sich überlegen, welcher Titel zu welchem Bild passen könnte. Ihre Aufgabe ist es nun, den richtigen Titel zum Cover zu klammern. Man darf auch die Buchtitel austauschen. Wenn dann alle Kinder der Meinung sind, dass die Zuordnungen richtig sind und niemand mehr etwas umhängen möchte, helfen die Bücherei-Buddys bei der Auflösung.


Einführung in die Schulbücherrei für unsere Erstklässler

Unsere SchülerInnen der ersten Klassen bekommen gleich in der ersten Woche eine zweistündige Einführung in die Schulbücherei, damit sie sich gleich zurechtfinden und schon Bücher ausleihen können.

Begriffe wie Signatur, Belletristik, Barcode-Etiketten werden erklärt und auch das Alphabetisieren wird spielerisch geübt.

In der zweiten Stunde wird bei der Buchvorstellung „Tim und das Geheimnis von Knolle Murphy“ das schauspielerisches Talent von FL Pedarnig Peter und Bibliothekarin Bachlechner Sabine zur Schau gestellt, was zur Erheiterung der Kinder führt.